Mein Finger-Musik-Gedächtnis

Ich war vor ein paar Tagen mit der liebsten Ina zusammen im Schauspielhaus um dort dem großartigen Dominique Horwitz und seinem “Liederabend” the right bullets zu lauschen. Wobei… quatsch Liederabend: Erinnerungen an…ein Potpourri (Himmel, wird das so geschrieben???) aus The Black Rider – Songs und dem original Freischütz und ausserdem Depeche Mode und überhaupt, ein großartiger Abend.

Dieser Abend setzte eine Menge Emotionen und Gedanken frei. Ich konnte förmlich den Original Black Rider Cast hören, sehen, fühlen… Das war 1990. Mal eben 22 Jahre her. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich habe dieses Stück geliebt und tu es noch. Als ich dann 1995 am Thalia Theater als Garderobiere anfing, lief das Stück immer noch und ich war jeden.verdammten.Abend. in der Vorstellung. Ich konnte jeden Satz, jedes Lied, jede Bewegung auswendig (haha, da fällt mir natürlich ein Zitat von “The black Rider” ein: “Ich kenne jeden Bach, als hätte ich ihn selbst gepisst!” (Robert, Jägerbursche – Klaus Schreiber)). Continue reading

Der Rest von Hamburg – Zusammenfassung

Nachtrag: Hier bei Herrn Buddenbohm kann man alle Beiträge zu den Hamburger Stadtteilen lesen, die bis jetzt zusammengekommen sind. Es werden natürlich täglich mehr, regelmässig nachzuschauen lohnt sich also. Mittlerweile schreiben auch Blogger aus anderen Bundesländern über ihre Stadt(teile), die natürlich auch aufgeführt werden. So lernt man nebenbei auch Karlsruhe kennen (Ich glaub da war ich schon mal…).

Viel Spaß beim stöbern!

Der Rest von Hamburg – Alsterdorf

Soso, da bin ich also nun und schreibe einen Blogeintrag. Natürlich ist die Idee zu diesem Thema jetzt nicht einmal auf meinem Mist gewachsen, sondern ist eine Einladung von Herrn Buddenbohm den eigenen Stadtteil zu beschreiben siehe hier: Der Rest von Hamburg
Hey, das ist doch mal ein Thema!

Früher war ich der Meinung, dass Eimsbüttel der einzig wahre Stadtteil ist, in dem man wohnen kann, darf und sollte. Nun bin ich ja auch nicht mehr so ganz taufrisch und natürlich das eine oder andere Mal umgezogen und zwar immer weiter weg von Eimsbüttel, immer weiter nach Osten. Nun wohne ich seit auch schon wieder 4,5 Jahren (Kinder, wie die Zeit vergeht) in Alsterdorf. Um es vorweg zu sagen, ich wollte hier nie hin. Bei der Suche nach einer familienfreundlichen, bezahlbaren und einigermassen großen Wohnung kam Alsterdorf in meinem Kopf und den Suchfiltern der gängingen Immobilienportalen nicht vor. Eher zufällig stieß ich auf eine Genossenschaftswohnung, die frei im Internet zu finden war und für die man spontan in die Genossenschaft eintreten konnte. Nix Wartezeit, einfach Anteile kaufen und einziehen.

Nun endlich zum Stadtteil, ich schweife ab: Continue reading

Dann wollen wir doch mal sehen…

Hier ist es also, mein von Ina (Danke mein Herz!) neu renoviertes  Zimmer Blog. Das Alte war zwar hübsch aber viele Funktionen widersprachen dem Begriff an sich: Sie funktionierten einfach nicht mehr. Nun könnt ihr an der rechten Seite, neben Blogroll usw. auch wieder sehen was ich so twittere. Aber bitte keine Wunder erwarten, denn auch dort sind Beiträge meinerseits eher selten (Nicht so selten wie hier aber das ist ja nun wahrlich keine Kunst).

Über die Art der Inhalte bin ich mir noch nicht im Klaren. Ich kann natürlich wieder anfangen eine Art Tagebuch-Blog zu führen aber wen interessiert das schon? Ein “Fress-Blog” will ich auch nicht, davon gibt es wirklich schon genug und hat thematisch ausserdem nicht soviel mit mir zu tun. Der Kerl ist ja hier im Hause der Kochkönig und wenn ich mal koche dann lockt das rezepttechnisch eher niemanden hinter dem Ofen vor. Also keine Rezepte (die, die hier schon zu hauf gepostet wurden sind allesamt von Ina, bis auf das Rote-Bete Rezept aber das ist eine andere Geschichte). Continue reading

Hoppala

Wenn schon das eigene Druckmittel nicht fruchtet, sind bei mir ja wohl Hopfen und Malz verloren! Jetzt haben wir tatsächlich fast März und ihr seht immer noch meinen Jahreswechsel-Eintrag. So geht das aber nicht!

Deswegen schnell noch mal “Hallo” gesagt 🙂

Habe auch eine Kleinigkeit zu erzählen -hab ich ja immer aber leider seltenst die Zeit dies aufzuschreiben-: Continue reading

Sorry

Ja, ich weiß… ich könnte auch öfter mal was bloggen. Wenn es überhaupt noch treue Leser gibt, dann haben diese auch noch die einzigen News, die es zurzeit von mir gibt, vielleicht sogar schon vermisst.

DENN, leider leider:

Twitter aktualisiert sich nicht mehr hier auf dem Blog. Und Twitter ist zurzeit das einzige Netzwerk auf dem ich (auch selten aber immerhin) ab und zu etwas zum Besten gebe. Ich bin untröstlich…. Continue reading